Vitamin C Triplex

14,90

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Vegan | In Deutschland hergestellt | Laborgeprüft

✔ Schützt Zellen vor oxidativem Stress

✔ Trägt zur Funktion des Immunsystems bei

✔ Kombiniert 3 Vitamin-C-Verbindungen

✔ Fast PH-neutral

Kategorie:

Beschreibung

Vitamin C Triplex vereint die Ascorbinsäure-Verbindungen Calcium-L-Ascorbat, Magnesium-L-Ascorbat und Natrium-L-Ascorbat für eine maximale Bioverfügbarkeit.

Zudem werden die Vitamin-C-Verbindungen gepuffert. Dadurch ist das Produkt fast PH-neutral und eignet sich hervorragend für Personen mit einem empfindlichen Verdauungstrakt.

Eine Zufuhr von Vitamin C ist täglich notwendig, weil es vom Körper nicht selbst produziert, aber laufend verbraucht wird. Nahrungsmittel mit besonders hohem Vitamin-C-Gehalt reichen von Zitrusfrüchten bis zu Brokkoli.

Weil das Vitamin aber besonders sensibel ist, kann sich der Gehalt durch Lager-Zeiten, Transport und die Zubereitungsart der Lebensmittel deutlich reduzieren. Um trotzdem eine ausreichende Aufnahme zu gewährleisten, kann im Bedarfsfall auf Nahrungsergänzung zurückgegriffen werden.

Was ist Vitamin C?

 

Vitamin C (auch Ascorbinsäure) wird von höheren Pflanzen und Tieren aus D-Glucose synthetisiert. Die Primaten (Menschen, Menschenaffen), Meerschweinchen, Elefanten sowie einige Vogelarten sind jedoch nicht zur Ascorbinsäuresynthese fähig, da ihnen ein wichtiges Enzym (L-Gulonolacton-Oxidase) fehlt. Bei den Säugetieren wird Ascorbinsäure in der Leber, bei Vögeln, Reptilien und Amphibien in der Niere produziert.

Vitamin C besitzt stark reduzierende Wirkung und stellt somit als Antioxidans einen wirksamen Radikalfänger dar, ist aber sehr empfindlich gegenüber Luftsauerstoff und Erwärmung. Es hat als Coenzym eine Schlüsselstellung bei der Biosynthese des Kollagens, daher bestehen die Symptome des Skorbuts (Vitamin-C-Mangel) in Störungen des Kollagenstoffwechsels (rissige Haut, Blutungsneigung, Veränderungen im Knochenaufbau, Zahnausfall).

Ascorbinsäure übt eine Schutzwirkung auf viele Vitamine aus, es fördert die Eisenresorption im Dünndarm und ist an vielen Dioxygenase- (z.B. Kollagensynthese) und Hydroxylierungsreaktionen (z.B. Bildung von Glucocorticoiden in der Nebennierenrinde) beteiligt. Es stärkt das Immunsystem gegen bakterielle und virale Infekte, indem es die Produktion von Antikörpern und die körpereigene Interferonsynthese (Interferone sind Glycoproteine, die zytostatische Eigenschaften besitzen und den körpereigenen Zellen Schutz vor Viren bieten) ankurbelt und die Funktion der Lymphozyten beeinflusst.